Kakaobutter-Chips (desodoriert)

Kakaobutter-Chips (desodoriert)

Normaler Preis €8,25
€33,00/kg
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Kakaobutter-Chips desodoriert und in hervorragender Bioqualität
  • Leicht zu dosieren dank tropfenförmiger Pastillen
  • Kakaobutter eignet sich für den Kosmetik- und Lebensmittelbereich
  • Wirkt Hautberuhigend und hinterlässt ein sehr weiches Hautgefühl

Kakaobutter wird durch das Pressen der Kakaobohnen oder des zähflüssigen Kakaobreis gewonnen. Die Kakaobohne hat einen Fettgehalt von 50-60 %. Der Kakaobaum kann eine Höhe von 15 Metern und ein Alter von bis zu 60 Jahren erreichen und ist vorwiegend in den tropischen Regionen unserer Erde beheimatet. Kakaobutter hat einen hohen Schmelzpunkt (32-36 °C) und ist die wichtigste Zutat für Schokolade. 

Verwendung von Kakaobutter in der Kosmetik
Kakaobutter besitzt eine hervorragende Tiefenwirkung und hinterlässt ein ausgesprochen zartes und weiches Hautgefühl. Besonders für trockene und sensible Haut eignet sich Kakaobutter, da sie die Elastizität der Haut erhöht und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.
Wird Kakaobutter in Emulsionen verarbeitet, so fällt auf, dass die Emulsion nachhärtet. Die Emulsion kann ihre Tatsächliche Konsistenz zum Teil erst nach zwei Tagen erreichen. Dies ist durch die kristalline Struktur der Kakaobutter bedingt.
Neben dem Einsatz in Emulsionen ist Kakaobutter für die Herstellung von Massagebars und Body Melts bzw. Bade-Pralinen unverzichtbar. Die Härte der Kakaobutter geben dem Endprodukt die nötige Haptik, mit dem richtigen Schmelzpunkt für ein langsames Schmelzen bei Hautkontakt.

Um Kakaobutter richtig zu verarbeiten, sollte Kakaobutter bei 33-36 °C geschmolzen werden und anschließen langsam abkühlen. So bleibt die Kakaobutter, wenn sie wieder erhärte stabil. Bei zu schneller Erhitzung kann es sein, dass der Schmelzpunkt der Kakaobutter nach dem Erhärten nicht mehr bei ca. 34 °C, sondern bei 30 °C oder darunter liegt. Für die Herstellung von Body Melts wäre dies kein Optimum.
Für die Einarbeitung in Emulsionen spielt das keine Rolle. Alle pflanzliche Buttern, so auch Kakaobutter, verfügen über einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren. Diese sind gegen kurzzeitige Hitzeeinwirkung resistent.

Hintergrundwissen zur Kakaobutter
Wie bekommen die Chips ihre Form?
Die flüssige Kakaobutter wird vertropft, so dass man gut zu dosierende Pastillen bzw. Chips erhält. 
Kakaobohnen hatten bei den Azteken eine wichtige wirtschaftliche Bedeutung. Sie wurden z.B. als Zahlungsmittel verwendet. Ein Kaninchen kostete 10 Kakaobohnen.

Produkt-Profil
Herkunft: Uganda, Sierra Leone, Kongo
Einsatzkonzentration: 5-35 % in Fettphase
Zusammensetzung:
C16:0 Palmitinsäure: 21 – 29 %
C18:0 Stearinsäur: 31 – 39 %
C18:1 Ölsäure : 30 – 38 %
INCI-Bezeichnung: Theobroma Cacao Seed Butter
Botanischer Name: Theobroma cacao L.
CAS-Nummer: 84649-99-0 / 8002-31-1
Verseifungszahl: 192–198
Anteile an Unverseifbarem: max. 0,4 %

Customer Reviews

Based on 1 review
100%
(1)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
C
C.

Sehr gute Qualität

Das könnte Ihnen auch gefallen